Die Geschichte des CCTG seit der Gründung 1953

 

2008 - 2012

2002 - 2007

1995 - 2000

1984 - 1994

1965 - 1983/84

Gründung 1953 - Juni 1964

 

 

2012

Emil Stamm wird als Präsident und Richard Buchegger als Kassier gewählt.

 

Der CCTG organisiert das Euregio Rally 2012 in Amriswil auf dem Sportplatz Tellenfeld.

 

In Frauenfeld gibt es auf dem ganzen Platz Internet.
Leutswil erhält eine kleine Küche.

 

2011

Der Club erhält nach 11 Jahren eine neue Homepage.

 

Pascal Schiess wird zum neuen Präsident des CCTG gewählt.

 

Richard Buchegger tritt nach seiner langjährigen Funktion als Kassier zurück. Jochen Müller wird zum neuen Kassier gewählt.

 

In Leutswil ist eine neue Feuerstelle erstellt worden.

 

2010

Der Platz in Leutswil wird mit einer leistungsfähigen Anlage versehen. Auf dem ganzen Platz gibt es nun Internet.

 

An der GV 2010 wird ein neues Benützer-Reglement Standplätze beschlossen.

 

2009

In Frauenfeld wird ein neuer Stromkasten mit Stromzähler installiert.

 

Emil Stamm wird zum Präsidenten des CCTG gewählt.

 

Ein Hagelunwetter hat in Leutswil einige Schäden verursacht.

 

Auf dem Campingplatz Aumühle ist die Kleinküche saniert und ausgebaut worden.

 

2008

Die Sanierung der Touristenwiese in Leutswil wurde abgeschlossen.

 

Die neu erstellte Sitterbrücke Eberswil-Leutswil wird mit einem festlichen Akt eingeweiht.

 

Der CCTG organisiert das 6. EUREGIO-Rally in Leutswil. Leider waren nur 40 Einheiten zu Gast.

2008 - 2012

 

2007

Der Pachtvertrag zwischen der Stadt Frauenfeld und dem CCTG wird erneuert und um 5 Jahre verlängert.

 

Das Clubhaus Aumühle erhält eine zweite Dusche.

 

Der Präsident Bruno Rieser stellt sich nach 10-jähriger Vorstandstätigkeit nicht mehr zur Wahl.

 

Kurt Lehmann wird zum Präsidenten des CCTG gewählt.

 

Für den Campingplatz Leutswil wurde ein neuer Aufsitz Rasenmäher beschafft.

 

Leutswil erhält einen Baum auf der Touristenwiese gesponsert.

 

Am 06. Juli führt die HUMAIN-Klinik in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Zihlschlacht-Sitterdorf den "Zihlschlachter-Sommer" durch. Der CC Thurgau stellte für diesen Anlass einen Teil der Infrastruktur zur Verfügung.

 

Dank privaten Sponsoren konnte in Leutswil ein Tischtennis- Tisch erstellt werden.

 

Der Campingplatz Aumühle wird innert 3 Wochen zwei Mal vom Hochwasser heimgesucht.

 

Der Pachtvertrag mit dem Kanton Thurgau für die Teilparzelle "Vorland Sitterufer" in Leutswil konnte abgeschlossen und unterzeichnet werden.

 

2006

Der Campingplatz Aumühle erhält einen neuen Kinderspielplatz.

 

2004

Im Frühling wird der neue Platz bezogen.

 

Am 27. Oktober wird die Wasserkooperation Leutswil aufgelöst. Der neue Wasserlieferant sind die Technischen Gemeindebetriebe Bischofszell.

 

Die 1. Augustfeier von Zihlschlacht – Sitterdorf wurde mit grossem Aufmarsch auf dem Campigplatz Leutswil gefeiert.

 

2003

Der CCTG wird 50 Jahre jung!

 

An der traditionellen GV nahm auch der Präsident vom SCCV, Hanspeter Hildtbrand, teil.

 

Der CCTG organisiert das erste Euregio-Rally in Kreuzlingen. 82 Einheiten waren zu Gast.

 

Die Stromversorgung in der Aumühle wird mit Stromzählern bei den Steckdosen ausgerüstet.

 

Per Ende Jahr wird der Campingplatz Leutswil geschlossen. Die Standplatzverträge werden alle gekündigt. Der Campingplatz Leutswil wird östlich des Clubgebäudes verlegt. Es werden ca. 15’000 m3 Erdmaterial aufgefüllt um die Hochwassersicherheit des Campingplatzes zu gewährleisten. Es wird ein neuer Campingplatz mit allen erdenklichen Einrichtungen gebaut. Baukosten ca. Fr. 1'050’000.--

 

2002

Der Campingplatz Leutswil wird 3 mal überspült.

 

An der Ausserordentlichen GV genehmigen die Mitglieder einen Rahmenkredit von Fr. 350'000.-- und erteilen dem Vorstand die nötigen Kompetenzen zur Platzverlegung östlich des bestehenden Clubhauses. Die Anträge werden einstimmig genehmigt.

 

2000

Das letzte Treffen der 6 organisiert der CCTG in Frauenfeld.

 

Ostschweizer-Treffen findet in Aadorf statt.

 

Das Internationale Juniorenrally in York/England wird wegen Maul - und Klauenseuche abgesagt.

 

Der CCTG eröffnet eine eigene Homepage.

 

1999

Der Campingplatz Leutswil wird an Auffahrt und Pfingsten vom Hochwasser überflutet.

 

Der verursachte Schaden beläuft sich auf Fr. 32'000.--

 

Der Platzwart Noldi Held gibt nach 37 Jahren sein Amt als Platzwart auf.

 

Die Campingrevue wird um Fr. 10.-- auf Fr. 60.-- erhöht.

 

1998

Auf dem Zeltplatz Leutswil erhält jeder Stromanschluss einen Zähler.

 

1997

Bruno Rieser wird zum Präsidenten des CCTG gewählt.

 

Erneuerung des Baumbestandes in Leutswil.

 

änderung des Rallyreglements.

 

Der Gratisstrom (20KwH) in Leutswil wird aufgehoben.

 

1996

1. Teilnahme an der Frauenfelder Frühjahrsmesse.

 

Umbau der Duschanlagen in Leutswil (Freigabe des kalten Wassers).

 

Erste Gespräche mit dem Gemeindeammann U. Gubler zur Eröffnung eines neuen Campingplatzes in Stettfurt. Die alten Bäume in Leutswil werden gefällt, nachdem einmal mehr ein Ast abgebrochen war. Zum Glück gab es keinen Schaden.

 

1995

Einführung der Ehrung von 25-jähriger Clubangehörigkeit beim CCTG.

 

Es wird ein Zinnteller abgegeben.

 

Letzte Teilnahme an der OCA.

 

1994

Renovation Kiosk Frauenfeld.

 

Bau einer Ausgussanlage für chemische Toiletten.

 

Erdrutsch in der Aumühle in Frauenfeld.
Vier Wohnwagen werden dabei zerstört.

 

Durchführung des Treffen der 6 in Altnau.

 

Austritt des ZK Glarnerland aus dem SCCV und der Ostschweizer Vereinigung.

 

Aufnahme des WK Linth in den SCCV und in die Ostschweizer- Vereinigung.

 

Neues Rally-Reglement tritt in Kraft.

 

1993

Kurt Renz sen. wird zum Ehrenpräsident gewählt.

 

Hansjörg Michel wird zum Präsidenten des CCTG gewählt.

 

11. Juni 1992

Genehmigung der neuen Statuten an einer ausserordentlichen Generalversammlung.

 

1991

38. Ostschweizertreffen in Wuppenau.

 

1990/91

Neujahrszeltlager in Gonten.

 

1989

Eröffnung Clubhaus Leutswil.

 

August 1988

Spatenstich für den Neubau des Clubhauses in Leutswil.

 

1987

Austritt des ZK Limmat aus der Ostschweizervereinigung.

 

1986

34. Ostschweizer-Treffen in Bischofszell.

 

Schliessung Campingplatz Freieck in Steckborn.

 

1984

Erste Teilnahme des CC-Thurgau an der OCA in St.Gallen.

 

1983/84 - 1965

Durchführung des Neujahrszeltlager in Gonten.

 

1983

Kurt Renz sen. wird zum Präsidenten des CCTG gewählt.

 

1982

Treffen der 6 in Bischofszell.

 

1979

Ernst Hurni wird zum Ehrenpräsident gewählt. Louis Grivel wird zum Präsidenten des CCTG gewählt.

 

1978

Einführung der CCTG-TShirts.

 

35. Schweizerisches Nationalzeltlager in Frauenfeld.

 

1976

Treffen der 6 in Frauenfeld Campingplatz Aumühle mit Einweihung der neuen Kiosk- und Sanitär-Anlage.

 

Juni 1973

11. Dreiländer-Rally in Frauenfeld.

 

17. März 1973

20 Jahresversammlung des CCTG in Märstetten.

 

1971/72

Durchführung des 28. Schweizerischen und Internationalen Neujahrszeltlager in Schönengrund.

 

1971

Kauf des Grundstückes Berner in Leutswil.

 

Auflösung des Vertrages mit dem Zeltplatz Landschlacht.

 

1970

Erweiterung des Zeltplatzes Leutswil.

 

Juni 1969

16. Ostschweizer Zeltlertreffen in Leutswil.

 

1965

Erstellen der Anlage in Leutswil.

 

Juni 1964

Ernst Hurni wird zum Präsidenten gewählt.

 

Erweiterung der Anlage in Steckborn.

 

1963

Jubiläumstreffen zum 10-jährigen bestehen des ZKTG in Frauenfeld.

 

Einweihung der ersten Clubfahne.

 

änderung des Namens in "Camping und Caravaning-Club Thurgau".

 

1961

Eröffnung des Zeltplatzes Leutswil.

 

28. Mai 1958

Frauenfeld unterschreibt den Campingplatzmietvertrag Aumühle.

 

1957

Eröffnung des Zeltplatzes Freieck in Steckborn.

 

1956

Vertrag mit dem Zeltplatz Landschlacht.

 

1955

Eröffnung des Zelplatzes Kesswil.

 

5.-6. September 1953

Erstes Ostschweizer-Zelttreffen bei der Festhütte in Frauenfeld mit Gründungsversammlung des Zeltklubs Thurgau.

 

Paul Etter wird zum Präsidenten gewählt.

 

Gründung 1953

Zeltsportschau in Weinfelden, organisiert durch den CC St.Gallen.

 

Orientierungsversammlung mit Wahl einer Kommission für Gründung des Zeltklubs Thurgau.

 

Präsident der Kommission: Otto Gut

 

© 2017 Camping Club Thurgau
Kontakt             Impressum
Kontakt             Impressum
© 2017 Camping Club Thurgau